1998-1999
"


Saison 1998/99 Regionalliga NRW

Nach dem ersten Jahr in der Regionalliga und dem Erreichen Aufstiesgrunde, war auch in diesem Jahr diese Runde das Ziel.

Präsident Horst Vorländer verstärkte den Kader kräftig. Neu in den Kader kamen Milan Vanek aus Lünen. Marco Nagler kam vom ESV Burgau.

1995 / 96 DEL - Marco Nagler

Markus Bak kam aus Duisburg


 
 
Aus Nordhorn kam Alexander Schjebal Raimund Peschke kam aus Hamm. Igor Furda wurde nach wenigen Spieltagen aus Prag transferiert. Die Mannschaft war bestens aufgestellt. Doch konnte sie auch dem Herner EV Paroli bieten? Nun der Auftakt in Neuss war vielversprechend. 100 mitgereiste Fans der Wölfe sahen einen verdienten 4:2 Erfolg. 
Es folgten Siege in Wesel mit 3-2, nach einem 0:2 Rückstand und ein 9:6 Sieg gegen den EHC Dortmund. Der erste Höhepunkt war dann ein 5:1  über den Herforder EC. Doug Moffatt spielte erstmals gegen seinen alten Verein. Doch auch er konnte die Wölfe nicht stoppen. Die 400 Zuschauer die an diesem Freitag in die Eissporthalle kamen waren restlos begeistert.
 

Mike Jegers
Solingen war stets einer der Angstgegner der Wölfe in diesem Jahr war dies nicht anders, spielten die Wölfe in Solingen, so holte man sich die Punkte traf man jedoch in Dorsten auf die Klingenstädter so war der EHC im Vorteil und nahm die Punkte mit. Kurios. 9:2 im ersten Aufeinadertreffen an der Birker Straße und auch das Rückspiel ging an die EJD. In Dorsten gab es ein 2-6 und ein 5-8.

Der EC Lünen war dann beim 1-6 vor gut 400 Fans absolut chancenlos und Milan Vanek war der überagene Spieler auf dem Eis. Gegen die Kökner Junghaie gab es dann den ersten Punktverlust, doch holte die Mannschaft noch einen 3-6 Rückstand auf. dann kam es zum Spitzenspiel gegen den Herner EV am Gysenberg. Die Dorstener Fans waren heiß auf dieses Derby  und reisten zahlreich an. Gut 250 Zsuchauer aus Dorsten feuerten ihre Wölfe lautstark an unter 1500 Fans.Doch war Herne an diesem Tag einfach zu stark, überhaupt sollte der HEV die Übermannschaft der Liga sein denn nur zweimal gingen die Gysenberger als Verlierer vom Eis. Bemerkenswert auch der Auftritt beim EHC Dortmund als die Wölfe schon fast aussichtslos mit 2-6 im Hintertreffen lagen und die EJD am Ende noch mit 9-7 gewann. Auch hier war Milan Vanek der treffsicherste Spieler auf Dorstener Seite, vor allem wenn es gegen die Dortmunder ging drehte das neue Traumduo Vanek-Furda  auf.
Als die EJD dann mit nur zehn Spielern auch noch in Herford beim ärgsten Verfolger mit 5-1 siegte sah alles danach aus als würde die Mansnchaft ihr Saisonziel erreichen. Doch hatte man in dieser Saison das Problem das die meisten Spieler nicht mir Trainer Sofian klar kamen und das obwohl dieser ein echt netter Kerl war was jedoch nicht reeichte um den zusammengekauften Kader, wie er von der Konkurrenz genannt wurde, zu einen. Herford holte auf und die Wölfe ließen einige sicher geglaubte Punkte liegen.

Am Nikolaus Tag 1998 kam es zum Spiel gegen Herford an der Crawleystraße, die ersatzgeschwächten Wölfe lagen bereits 0-3 zurück als Marco Nagler zur Aufholjagd blies, zehn Minuten vor Schluß glich er dann zum 3-3 aus und die Halle tobte.
 Doch Herford schlug zurück und ausgerechnet Doug Moffatt gelang der Siegtreffer für die Ostwestfalenteufel. Nun war der HEC im Vorteil weil er bereits alle schweren Gegner weg hatte und die Wölfe  noch zweimal gegen Herne  und in Herford antreten mussten, gegen den HEVdieses hatte der HEC kurz zuvor sogar gewonnen.

Das entscheiden Wochenende am 22. und 24. Januar 1998 brachte dann die Vorentscheidung um den zweiten Platz. Zunächst unterlagen die Wölfe gegen Solingen mit 5-8, damit hatte Herford bereits drei Punkte Vorsprung. Zwei Tage später machten sie dann den Sack zu und schlugen unsere Wölfe nach harten Kampf mit 8-5 Toren. Die Entscheidung im Kampf um den Aufstiegsrundenplatz, anstatt nach Hannover zum Pferdeturm zu fahren, ging es nun wieder nach Wesel und Lünen. Zum Abschluß gastierte dann noch der Herner EV in Dorsten und die Wölfe brachten dem HEV eine klare 10-3 Niederlage bei, bei dem allerdings die meisten Leistungsträger der Herner geschont wurden denn nur zwei Tage später startete diese in die Aufstiegsrunde. Die Regionalliga Relegation stand nun auf dem Programm.

Sa. 19.09.98
18:30
Neusser EV
vs.
EJ Dorsten
2:4
Fr. 25.09.98
19:30
EHC Wesel
vs.
EJ Dorsten
2:3
So. 27.09.98
19:30
EJ Dorsten
vs.
EHC Dortmund
9:6
Fr. 02.10.98
20:00
EJ Dorsten
vs.
Herforder EC
5:1
So. 04.10.98
20:00
EHC Solingen
vs.
EJ Dorsten
2:9
Fr. 09.10.98
20:00
EJ Dorsten
vs.
EC Lünen 89
6:1
So. 11.10.98
18:00
VERC Lauterbach
vs.
EJ Dorsten
abgesagt
Fr. 16.10.98
20:00
EJ Dorsten
vs.
Kölner EC Junghaie
6:6
Fr. 23.10.98
20:00
Herner EV
vs.
EJ Dorsten
6:1
So. 25.10.98
19:30
EJ Dorsten
vs.
VERC Lauterbach
abgesagt
Fr. 30.10.98
20:00
EJ Dorsten
vs.
EHC Wesel
10:6
So. 01.11.98
19:00
EHC Dortmund
vs.
EJ Dorsten
7:9
Fr. 06.11.98
19:00
Herforder EC
vs.
EJ Dorsten
1:5
So. 08.11.98
19:30
EJ Dorsten
vs.
EHC Solingen
2:6
Fr. 13.11.98
19:30
Kölner EC Junghaie
vs.
EJ Dorsten
7:2
So. 15.11.98
19:30
EJ Dorsten
vs.
Neusser EV
8:4
Fr. 20.11.98
20:00
EC Lünen 89
vs.
EJ Dorsten
3:4
So. 22.11.98
19:30
EJ Dorsten
vs.
Herner EV
1:9
Fr. 04.12.98
20:00
EHC Solingen
vs.
EJ Dorsten
6:7
So. 06.12.98
19:30
EJ Dorsten
vs.
Herforder EC
3:4
Fr. 11.12.98
20:00
VERC Lauterbach
vs.
EJ Dorsten
abgesagt
So. 13.12.98
19:30
EJ Dorsten
vs.
EC Lünen 89
3:3
So. 20.12.98
19:30
EJ Dorsten
vs.
Kölner EC Junghaie
4:3
So. 03.01.98
19:00
EHC Wesel
vs.
EJ Dorsten
3:10
Fr. 08.01.98
20:00
EJ Dorsten
vs.
VERC Lauterbach
abgesagt
So. 10.01.98
19:30
Herner EV
vs.
EJ Dorsten
8:2
Fr. 15.01.98
20:00
EHC Dortmund
vs.
EJ Dorsten
4:10
So. 17.01.98
19:30
EJ Dorsten
vs.
EHC Wesel
11:3
Di. 19.01.98
20:00
EJ Dorsten
vs.
EHC Dortmund
21:6
Fr. 22.01.98
20:00
EJ Dorsten
vs.
EHC Solingen
5:8
So. 24.01.98
19:00
Herforder EC
vs.
EJ Dorsten
8:5
Di. 26.01.98
20:00
Neusser EV
vs.
EJ Dorsten
5:4
Fr. 29.01.98
20:00
EJ Dorsten
vs.
Neusser EV
0:5
So. 31.01.98
17:00
Kölner EC Junghaie
vs.
EJ Dorsten
5:2
Di. 02.02.98
20:00
EC Lünen
vs.
EJ Dorsten
6:10
Fr. 05.02.98
20:00
EJ Dorsten
vs.
Herner EV
10:3

Relegation zur Regionalliga

Zum Start ging es zum alten Rivalen nach Hennef. Beim 14:2 Erfolg hatte die EJD nicht viel zu schlagen, die Gastgeber waren ohne jede Chance und wurden nach aller Regel der Kunst vorgeführt.Bis auf zwei Spiele setzte sich die EJD unangefochten gegen seine gegner durch einzig beim EHC Solingen 3-9 und beim EC Lünen 3-5 gab es Niederlagen. Die Wölfe sicherten sich Platz eins und trafen im Finale auf die Kölner Junghaie die in zwei Spielen geschlagen wurden. Zum Abschluß gab es noch einmal eine gute Kulisse mit über 400 Fans die den knappen 5-4 Erfolg über den DEL Nachwuchs vom Rhein sahen.

So. 07.02
19:30
Hennefer EC
vs.
EJ Dorsten
2:14
Fr. 12.02
20:00
EJ Dorsten
vs.
EHC Solingen
4:2
Sa. 13.02
17:15
TuS Wiehl
vs.
EJ Dorsten
4:6
Do. 18.02
20:00
EJ Dorsten
vs.
EC Lünen 89
6:4
Sa. 20.02
19:45
EC Bergisch Gladbach
vs.
EJ Dorsten
4:7
Fr. 26.02
20:00
EJ Dorsten
vs.
EHC Wesel
9:1
So. 28.02
20:00
EHC Solingen
vs.
EJ Dorsten
9:3
Fr. 05.03
20:00
EJ Dorsten
vs.
TuS Wiehl
13:6
So. 07.03
19:30
EJ Dorsten
vs.
Hennefer EC
13:0
Fr. 12.03
20:00
EC Lünen 89
vs.
EJ Dorsten
5:3
So. 14.03
19:30
EJ Dorsten
vs.
EC Bergisch Gladbach
12:4
Fr. 19.03
19:30
EHC Wesel
vs.
EJ Dorsten
5:9

Finale um den Regionalliga Pokal
Fr. 26.03
19:30
Kölner EC Junghaie
vs.
EJ Dorsten
4:6
So. 28.03
19:30
EJ Dorsten
vs.
Kölner EC Junghaie
5:4


Relegationsrunde zur Regionalliga West Saison Gr: 1  1998/99

  Endstand Sp S U N Tore Punkte
1 EJ Dorsten 12 10 0 2 99:46 20:4
2 EC Lünen 12 9 1 2 88:39 19:5
3 EHC Solingen 12 7 1 4 78:44 15:9
4 EHC Wesel 12 6 0 6 48:54 12:12
5 EC Bergisch Gladbach 12 3 0 9 66:92 6:18
6 TuS Wiehl 12 3 0 9 46:102 6:18
7 Hennefer EC 12 3 0 9 31:57 6:18


 
Werbung
 
"
Letzte Aktualisierung
 
2.Mai 2012
Die eislose Zeit ist vorbei
 
 

 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=